Traumaberatung (überregional)

Neben Traumatherapie in München biete ich überregional Traumaberatung an. Die Traumaberatung richtet sich an alle Menschen, die Rat suchen im Zusammenhang mit Trauma. Hauptsächlich sind dies Betroffene, häufig jedoch auch Angehörige oder Freunde von Betroffenen.

Die Traumaberatung ist telefonisch und deshalb überregional möglich, d.h. deutschlandweit und auch für deutschsprachige Ratsuchende aus anderen Ländern (z.B. Österreich, Schweiz). Auf Wunsch kann das Beratungsgespräch auch vor Ort in meiner Praxis in Unterhaching bei München stattfinden.

Woraus besteht eine Traumaberatung?

Die Beratungsgespräche passe ich individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Ratsuchenden an. In den meisten Fällen bestehen diese aus:

  • dem Bedürfnis, Antworten zu erhalten auf die vielen (bislang unbeantworteten) Fragen, die im Zusammenhang mit der Traumatisierung bestehen und
  • dem Wunsch nach Unterstützung, eine geeignete Traumatherapie zu finden.

Im Folgenden gehe ich auf diese beiden Punkte näher ein.

Antworten erhalten

Fragen, die mir in Beratungsgesprächen sehr häufig gestellt werden sind zum Beispiel:

  • Wie bzw. wo finde ich einen Traumatherapeuten?
  • Was ist bei der Therapeutensuche zu beachten?
  • Welche Therapieform ist die beste oder welche könnte für mich am besten geeignet sein?
  • Sollte ich in eine Traumaklinik gehen oder reicht eine ambulante Therapie aus?
  • Bin ich überhaupt (noch) heilbar?
  • Was kann ich gegen die belastenden Symptome tun?
  • Wie kann ich mich stabilisieren?
  • Ich kann mich nicht oder nur teilweise an ein Trauma erinnern. Wie komme ich an die (dissoziierten) Erinnerungen heran?
  • Wo bekomme ich eine traumaspezifische Diagnose?
  • Hört das je wieder auf?
  • Bin ich (überhaupt) traumatisiert?

Im Traumaberatungs-Gespräch bin ich für alle Fragen offen und beantworte diese nach Möglichkeit gerne.

Häufig hilft es Betroffenen schon, Antworten auf Fragen zu erhalten, bspw. um sich selbst besser verstehen zu können und sich dadurch nicht mehr so „verrückt“ zu fühlen.

Unterstützung, eine Traumatherapie zu finden

Die Frage, wie man eine geeignete Traumatherapie findet, bekomme ich von fast jedem Betroffenen gestellt. Nicht selten bestehen auch schon enttäuschende Erfahrungen mit Therapien.

Im Rahmen der Traumaberatung unterstütze ich Betroffene häufig dabei, eine geeignete Traumatherapie zu finden. Hierzu empfehle ich zum Beispiel Quellen, wo man qualifizierte Traumatherapeuten findet, empfehle regionale Trauma-Beratungsstellen (wenn möglich) und gebe Tipps, was bei der Therapeutensuche beachtet werden sollte.

Ablauf einer Traumaberatung

Solltest du an einer Traumaberatung interessiert sein, dann vereinbaren wir telefonisch oder per E-Mail einen Termin für ein Beratungsgespräch.

Zum geplanten Termin rufst du mich an (bei telefonischer Beratung) oder erscheinst in meiner Praxis (bei Beratung vor Ort). Dann besprechen wir gerne deine Anliegen.

Sollten wir eine telefonische Traumaberatung vereinbart haben und du besitzt keine Flatrate, kann ich auch gerne dich anrufen.

Wartezeit

Eine Traumaberatung ist kurzfristig möglich.

Honorar / Kosten

Mein Honorar für eine Traumaberatung beträgt 90 Euro pro Stunde (60 Minuten).

Je nach Dauer des Beratungsgesprächs ergeben sich zum Beispiel folgende Beträge:

  • 60 Minuten: 90 Euro
  • 90 Minuten: 135 Euro
  • 120 Minuten: 180 Euro

Die Mindestdauer für ein Beratungsgespräch beträgt 60 Minuten.

Als Heilpraktiker für Psychotherapie muss ich direkt mit meinen Klienten abrechnen (per Rechnung oder in bar).

Die Kosten für eine Traumaberatung werden von den Krankenkassen leider nicht erstattet. Sie können jedoch als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Kontakt

Du bist interessiert an einer Traumaberatung oder hast Fragen dazu? Dann kontaktiere mich gerne telefonisch oder per Mail. Ich freue mich, von dir zu hören.

Telefon: 089 / 230 597 81
E-Mail: info@posttraumatische-belastungsstoerung.com

Vorübergehende therapeutische Begleitung

Einige Betroffene wünschen sich nach der Traumaberatung eine vorübergehende therapeutische Begleitung über das Telefon, bis sie eine geeignete Traumatherapie in ihrer Nähe gefunden haben. Häufig stehen dabei der Wunsch nach Stabilisierung und das Gefühl, verstanden zu werden im Vordergrund.

Solltest du an einer vorübergehenden therapeutischen Begleitung über das Telefon interessiert sein, dann spreche mich gerne im Traumaberatungs-Gespräch darauf an.

Über mich

Mehr über mich und meine Arbeit als Traumatherapeut erfährst du hier: Traumatherapie München